Erniedrigung | Toilettenerziehung

Alle Artikel, die mit "Erniedrigung" markiert sind

Mal sehen, was wir alles mit diesem Anfängersklaven anstellen werden. Für heute sieht sein Tag aber nicht gerade rosig aus! Es fängt harmlos an, indem er unsere High Heel Sandalen ablecken muss, doch dann wird sein Speichel mit unserer goldenen Pisse angereichert. Wehe, es geht was daneben - darum muss sich der Sklave dann später kümmern! Zum Trampling kann man ihn auch noch gebrauchen. Vielleicht schluckt er ja bald mehr als nur unseren Natursekt?!


So abhängig, wie du von deiner dominanten Herrin bist, warst du Lady Betty auch bisher immer eine brave Toilette. Das muss natürlich belohnt werden! Wenn du schon so gut ihre Scheiße geschluckt hast, wirst du das auch ganz bestimmt bei ihren Freundinnen schaffen! Deshalb darfst du mit den Mädels feiern gehen. Sie werden dich in ihrer Stammkabine einsperren und dich immer wieder reihum benutzen, wenn sie pissen oder kacken müssen.


Bisher musstest du den Dienst des Klobrillenleckers antreten und alle Fäkalien mit deiner Zunge vom Rand der Schüssel aufnehmen. Aber dein Dienst wird jetzt auf das nächste Level gehoben - deine Leistung reicht Jenny schon lange nicht mehr! Sie verlangt jetzt von dir, die Kloschüssel ganz zu ersetzen. Was das heißt? Das kannst du dir doch wohl selbst denken! Du wirst dich anpissen und ankacken lassen. Aber nicht nur von Jenny selbst, sondern auch von allen Gästen, die da ein und aus gehen. Und zwar immer!


Du bist mein Toilettensklave und stehst zu meiner vollen Verfügung. Jederzeit, wenn ich es verlange und überall, wo ich will! Deine Nahrungsaufnahme erfolgt nur noch über die Schüssel, aus der ich dich ausschließlich mit meinen Fäkalien füttere. Du wirst lernen, dein Fressen zu lieben! Ich stopfe dir damit dein Maul, wenn du zu viel redest und mäste dich wie eine Weihnachtsgans. Wenn du brav bist, schenke ich dir zum Nachtisch die vollgespritzten Kondome meines Lovers, Hahaha!


Heute wirst du ein intermediales Toilettentraining absolvieren. Lady Betty wird dich in die Kunst der Toilettensklaverei einführen und hat dafür diese Kloschüssel für dich präpariert und präparieren lassen! Zuerst gehst du auf alle Viere und kriechst zu deiner Herrin an die Schüssel. Dann wirst du dir Zeit nehmen, ihre Worte ganz genau abzuhorchen um deine Aufgaben gewissenhaft bewältigen zu können. Du willst doch hoch hinaus auf der Karriereleiter, oder? Deshalb musst du dir exorbitante Mühe geben!!


Unsere dreckigen Mädelsabende liebe ich am meisten! Zusammen mit Miss Cherie und Miss Jane veranstalte ich eine gemütliche Tratschrunde, an der auch einer unserer Sklaven teilnimmt. Der liegt allerdings nackt vor unseren Füßen auf dem Boden; bereit, von uns niedergemacht zu werden. Sowas gehört schlichtweg immer dazu! Wir benutzen den Versager als Spucknapf, nachdem wir uns die Münder fusselig geredet haben und plötzlich muss Miss Cherie pinkeln. Na, ratet mal, wo sie reinpisst! Ein Tipp: Zum Klo gehen muss sie jedenfalls nicht!


Da bin ich schon bereit für meine Shoppingtour, als mir plötzlich DU einfällst. Schließlich bleibst du solange in meiner Bude hocken und wartest stundenlang geduldig auf deine Herrin, doch währenddessen sollte ich dich beschäftigen, damit du nicht auf dumme Gedanken kommst aus Langeweile. Da würde sowieso nichts produktives bei rum kommen, also kannst du genauso gut meine Toilette in meiner Abwesenheit mit deiner Zunge sauber schrubben! Oh, und natürlich pisse ich vorher nochmal vor deinen Augen rein, damit du dich schon freudig darauf einstimmen kannst ;).


Am Rand einer Toilettenschüssel sammeln sich ganz viele Urinflecken an und einige andere Sachen, die etwas hochgespritzt sind... urgh, das ist ja ekelhaft! Aber dafür bist du zuständig, Drecksau! Du packst jetzt deinen feuchten Lappen aus, gehst auf die Knie und wirst penibel wie eh und je alles saubermachen, bis du daraus fressen kannst. Und mit dem feuchten Lappen meine ich selbstverständlich deine Zunge! Mach es um Himmels Willen gründlich, sonst setze ich dir zur Strafe dein Mittagessen in einer dreckigen Kloschüssel vor!


Du kannst dich inzwischen mit dem Gedanken anfreunden, meine Toilettenschüssel zu Hause sauber zu halten als mein persönlicher, ekelerregender Putzsklave. Natürlich ist das nicht schwer, weil ich sehr reinlich bin und du meinen köstlichen Nektar und deine Mahlzeiten lieben gelernt hast. Aber ich will dich deiner neuen Aufgabe vorstellen, denn deine Erniedrigung steigt nun auf's nächste Level! Diese öffentliche Toilette hier wird dein neuer Arbeitsplatz, du Nutte!!! Hahaha... und du wirst hier genauso hingebungsvoll und gründlich mit deiner feuchten Zunge putzen, wie bei mir zu Hause!


Kennst du diese ekelhaften Gast-Toiletten am Rastplatz oder in Restaurants? Die sind alles andere als sauber... und ich habe hier eine besonders schmutzige entdeckt, die mich fürchterlich anekelt! Komm näher ran, wir putzen jetzt dieses Pissoir!!! Damit meine ich, dass ich dir ein Putzmittel gebe- und zwar meine Spucke- und du mit deren Hilfe den Rand schön sauber leckst. Hier sind diverse Urinspritzer, die du unbedingt mit deiner Zunge abnehmen musst! Los, Putzsklave! Mach es gefälligst ordentlich oder es setzt was!